Samstag, 9. September 2017

29 Wochen Ciarán

Die 19. Woche mit dem Wirbelwind (28. August - 2. (3.) September)


Gewicht:  ca. 23.3 kg
Schulterhöhe: ca. 52 cm

Spitznamen: Zwerg, Clown, Kiru, Spätzli, Schläckibueb

Zum ersten Mal gemacht: Einen Trainingsspaziergang mit der Teenie-Gruppe. Von ganz alleine auf die Idee gekommen, die Peperoni im Garten meiner Eltern zu pflücken und fressen - komischer Hund das. 😉 Das Bein gehoben - da werde ich fast etwas wehmütig. In die Ferien gefahren.

Gesehen: ein Eichhörnchen. Die Dorf-Chilbi am frühen Morgen.


Am Aufbauen: Zur Ruhe kommen, Standardverhalten, "Blitzwendung", "Lass es sein", an lockerer Leine laufen, Leckerchen-Zähl-Spiel, das Ansatzverhalten des Stehs, Maulkorb-Training, The Bucket Game nach Chirag Patel

Zerfleddert: Er durfte sein Frühstück aus einer Kartonschachtel fressen. 😅


Hätten wir nicht gebraucht: Spaziergänger, die mit den Walking-Stöcken nach Ciarán fuchteln. Wenn man mich darum bittet bzw. wenn ich sehe, dass jemand Angst vor Hunden hat, nehme ich meine Hunde immer sofort an die Leine. Aber hinten habe ich nun mal keine Augen. 
Dass für nächstes Jahr ein anderer Hundetrainer für die Übungsleiterweiterbildung gebucht wird, da die bisherige nicht nach "alter Schule" arbeitet. Ob die im Verein wissen, dass wir uns nicht mehr im 19. Jahrhundert befinden?! 

Gedacht: Die Ferien mussten wir uns sehr hart arbeiten. 

Gelacht: Wenn er wieder einmal mit einem Fundstück angewackelt kommt. 

Gestaunt: Wie schnell er eine Kartonkiste häckseln kann. 

Kommentare:

  1. Das mit der "Selbstbedienung" hst du lieber Wirbelwind aber echt gut drauf. An Peperoni habe ich mich bis jetzt noch nicht getraut, bei uns stehen die süssen Tomaten gleich daneben und an denen nasche ich sehr gerne - die wachsen ja auch so quasi auf Nasenhöhe.
    Geniess die Ferien - Ayka

    AntwortenLöschen
  2. Er ist so groß geworden und die Erlebnisse ändern sich... Leider auch mit nicht so schönen Erlebnissen. Mögen Euch diese nicht so oft ereilen...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  3. Peperoni ... auf die Idee ist bei uns noch nie ein Hund gekommen :) Ich muss aber auch zugeben, bis jetzt hatten wir nur eine Hündin, die gerne Obst und Gemüse gefuttert hat - Lady. Bei allen anderen war es mehr notwendiges Übel als Genuss.
    Der Kleine wir immer größer.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen