Samstag, 27. Mai 2017

14 Wochen Ciarán

Die vierte Woche mit dem Wirbelwind (15. - 21. Mai)

Gewicht: 12.7
Schulterhöhe: 42 cm


Spitznamen: Terrorzwerg, Bieber, Clown, Kiru

Zum ersten Mal gemacht: Durch den Bach gewatet, Bus gefahren, gepicknickt, er hat die Tollwutimpfung erhalten - jetzt können wir schon bald ins Ausland mit ihm


Gesehen: Schafe, viele Hunde

Gehört: Helikopter



Am Aufbauen: Zur Ruhe kommen, Standardverhalten, "Blitzwendung", Handtouch, Berührung auf Signal, Nasenrückentouch, Gekniffen werden auf Signal, Berührung der Pfoten, "Lass es sein", "Geh auf deine Decke", Tief einatmen

Zerfleddert: Den Praxisslipper meiner Kollegin 🙈, Kartons, die Hundeautobox möchte er wohl noch ganz auseinander nehmen



Gedacht: Ich muss ihm noch so viel zeigen... Hat es einmal eine Zeit ohne Ciarán gegeben?!

Gelacht: Der kleine Schuhfreak hat einen Schuh der Nachbarin geklaut. Man lässt aber auch nicht die Schuhe draussen stehen. 😉 Wenn sich die ganze Faltbox bewegt; er kann sie kippen und wieder zurückkippen - während er drin ist


Erfolgserlebnisse: Jetzt hatten wir seit über zwei Wochen keinen Pinkel-Unfall mehr. Darf ich aufatmen?! Es ist tatsächlich vorgekommen, dass er sich ausserhalb von Box und Laufstall hingelegt hat (von Schlafen kann keine Rede sein, aber abliegen ist doch auch schon etwas). 


Gestaunt: Unglaublich, was für Entwicklungsschritte er macht. Inzwischen möchte er von sich aus, die Gegend weiter erkunden. 

Samstag, 20. Mai 2017

13 Wochen Ciarán

Die 3. Woche mit dem Wirbelwind (8. - 14. Mai)

Gewicht: 11.8 kg
Schulterhöhe: ca. 40 cm


Spitznamen: Terrorzwerg, Bieber, Raptor, Clown, (kleiner) Spinner, Kiru

Zum ersten Mal gemacht: Die ersten vollen Arbeitstage - dabei durfte er gleich am ersten Tag erfahren, was es bedeutet, ein Praxisbegleithund zu sein - bis um 20 Uhr mussten wir arbeiten..., Tram gefahren


Gesehen: spielende Kinder, Kaninchen, Tram, ein belebter Dorfplatz, Hühner!, Kaminfeger, Fussballspiel, Inline-Hockey


Gehört: Donner, Schüsse


Am Aufbauen: Zur Ruhe kommen, Standardverhalten, "Blitzwendung", Handtouch, Berührung auf Signal, Gekniffen werden auf Signal, Berührung der Pfoten, "Lass es sein", "Geh auf deine Decke"

Zerfleddert: Einkaufstaschen, Kartons, den einen Praxis-Slipper, weiterhin die Autohundebox

Ohne Worte 🙈

Gepielt: Mit einer Weinbergschnecke. Er ist mit ihr im Maul durch den Garten gerannt. Das Schneckenhaus hat keinen Kratzer abbekommen. Wenn er will, hat er also tatsächlich ein weiches Maul. 😜
Mit seinem Bruder


Hätten wir nicht gebraucht: Als er in der Welpenstunde im Spiel aufgeschrieen hat und anschliessend die Rute komisch gehalten hat - ein Knick im Schwanz reicht definiv. Zum Glück hat es sich dann wieder normalisiert


Gedacht: Manchmal kann er richtig süss sein. 😍😉 Er ist so ein hübscher. 😍


Gelacht: Als er mit einem Pflanzenblatt im Maul und Schluckauf gepinkelt hat. So fühle ich mich manchmal auch 😉 Ich hoffe aber, dass ich das Prinzip des Clickertrainings besser begriffen habe...:


Erfolgserlebnisse: Die ganze Woche kein Pinkelunfall! 


Gestaunt: Wie gut er sich als Arbeits-Begleithund macht! Ich bin richtig stolz auf ihn. 😍😍😍

Samstag, 13. Mai 2017

12 Wochen Ciarán

Die zweite Woche mit dem Wirbelwind (1. - 7. Mai)

Plötzlich habe ich das Gefühl, dass wir es doch gemeinsam rocken. Und das nur wegen ein paar Managementänderungen. Inzwischen steht Ciarán ein grosser Laufstall zur Verfügung, so dass wir nicht permanent aufpassen müssen, dass er Kabel/Stühle/Vorhänge/[bitte beliebiges Einsetzen] anknabbert. Ausserdem fruchten bereits unsere Mini-Trainings. Dank Standardverhalten und Handtouch kann er ein Ersatzverhalten anbieten bzw. wir von ihm verlangen. Es wird also! Das ändert aber nichts daran, dass ich ihn immer noch ab und zu auf den Mond schiessen könnte. 😉


Gewicht: 10.8
Schulterhöhe: ca. 37 cm


Spitznamen: Terrorzwerg, Bieber

Zum ersten Mal gemacht: Er schläft (!!!!!) ausserhalb der Box (!!!) - zumindest hin und wieder 😜, ein Fotoshooting


Gesehen: Seinen Bruder, einen See (ins Wasser getraut hat er sich aber noch nicht), fliegende Schwalben - wir hätten sie wohl stundenlang beobachten können 😍, Damhirsche, Ponys, Esel, Feuerwehrmänner, Autowaschanlage, Frauchen in Winter-Vollmontur


Am Aufbauen: Zur Ruhe kommen, Standardverhalten, "Blitzwendung", Handtouch, Nasenrückentouch (brauchen wir später fürs Zähneputzen), Berührung auf Signal, Gekniffen werden auf Signal (als Vorstufe für eine Spritze), Berührung der Pfoten (als Vorstufe zum Krallen schneiden), "Lass es sein", "Geh auf deine Decke"


Gelernt: Wenn sich Menschen dem Napf während des Fressens nähern, kommt etwas Feines

Zerfleddert: Kartons, Hölzchen


Hätten wir nicht gebraucht: Er findet es super lustig mit dem Wassernapf zu spielen, was sich nicht sonderlich gut mit dem Holzparkett verträgt... 

Gedacht: Was zehn Tage ausmachen können... 


Gelacht: Als er unter seiner Decke spielte; die kleine Mimose: wehe man klemmt ein Härchen ein 😄. Er liebt Äpfel; habe ich einen in der Hand, hat er nur noch Augen dafür. Da können hinter ihm auch Damhirsche äsen, er bekommt nichts mehr davon mit. 


Erfolgserlebnisse: Seit vier Tagen ist kein Pipi-Unfall mehr passiert

Gestaunt: Bei der Impfung war die kleine Mimose erstaunlich tapfer. Bei unseren Mini-Trainings ist er unglaublich konzentriert dabei und einfach nur WOW!

Mittwoch, 10. Mai 2017

16 Jahre


Liebe Zingara,

16 Jahre alt wärst du heute geworden. Dabei habe ich so sehr gehofft, dass wir diesen Tag noch gemeinsam erleben dürfen. Nun bist du nicht mehr an meiner Seite, aber für immer in meinem Herzen. Ich vermisse dich so stark, dass es gar nicht in Worte zu fassen ist. 

Alles Gute zum Geburtstag, meine Allerbeste. 

Samstag, 6. Mai 2017

11 Wochen Ciarán

oder auch: die erste Woche mit dem Wirbelwind


Puh, ich wusste ja, dass ich nach Zingara mit einem jungen Hund wieder auf die Welt kommen würde. Ciarán hat unser Leben ganz schön aufgewirbelt und mich auch sehr schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. 😉


Gewicht: 9.9 kg
Schulterhöhe: ca. 35cm


Spitznamen: Terrorzwerg, Raptor, Der Zerstörer - natürlich alles nett gemeint 😁


Zum ersten Mal gemacht: Von zu Hause ausgezogen, Welpenstunde


Gesehen:
  • Verkehr: Velofahrer, Autos, Lastwagen, ein kleiner Bahnhof, Züge, 
  • Kinder, Kinderwagen, Rollator, 
  • Baustelle, 
  • Tiere: Pferde, Katzen, 
  • Schnee, Regen, 
  • Tierarztpraxis


Gehört: Türglocke, Baustelle


Am Aufbauen: Sein Name, Clicker, Standardverhalten (bei uns Sitz), zur Ruhe kommen, "Blitzwendung", Doppelpfiff


Ins Maul genommen: Löwenzahnblüten, Pusteblumen, viele, viele Stöckchen,  Kastanien, Welpendummy, den Quietschball, Hausschuhe, Schuhe, Kissen, den Salontisch, Stuhlbeine, das Sofa, Petflaschen, Eierkarton, leere WC-Papierrollen, die Autobox, den Holzkorb, Socken, Giesskanne, die neuen Vorhänge


Hätten wir nicht gebraucht: die Begegnung mit dem Elektrozaun 😱, ein paar Pipi-Pfützen im Haus


Gedacht: Wieso sagen mir alle erst jetzt, wie anstrengend die Welpenzeit ist?! 😉


Erfolgserlebnisse: Jedesmal wenn er schläft 😉; er ist unglaublich neugierig und gelehrig

Mittwoch, 3. Mai 2017

Zingara-Wochenfoto 16.41: Am Verschwinden

Ich habe es ja geahnt, als ich mit Langzeitbelichtungen herumspielte... 😢