Samstag, 18. Juni 2016

Unterwegs im Südburgund

 
Wenn wir schon im Burgund sind, dann können wir auch gleich einen Ausflug ins Weinbaugebiet machen. Trotz miserablen Wetteraussichten fuhren wir also noch ein Stück weiter Richtung Süden. Hätte ich mich an die Anweisungen des Navis gehalten, wären wir auch sehr viel schneller dort angekommen. *räusper*
 
 
Dort war es zumindest fast trocken. Und wir hatten Aussicht auf die Roche de Vergisson. Als Disney-Kind erwartete ich fast, dort oben Rafiki und die Löwen aus "Lion King" zu sehen.
 
 
Die toll gemachte Geocaching-Runde führte uns erst durch einen Buchswald, dann der Krete Mont Fas entlang und ganz zum Schluss durch die Reben. Wenn schon, denn schon!
 

 
 
Dank kühlen Temperaturen lief Zingara auch super mit. Mit ihrem fahrbaren Untersatz wäre es auf der Runde aber sowieso etwas schwierig geworden; die Pfade waren doch etwas schmal und steinig. 
 

grau in grau -.- dafür mit Rebstöcken

  
Landschaftlich gefiel es mir hier fast besser als in der Region unseres Paradieses; auf der Dauer ist die flache Bocage-Landschaft mit seinen Hecken und Feldern doch etwas langweilig. Wegen Zingara haben wir extra keine Unterkunft im Weinbaugebiet gesucht, da es anfangs Mai doch auch schon sehr warm hätte werden können. 
 

Auf der Suche nach der Dose findet man auch andere Schätze
 
Noch ein letzter Blick zur Roche de Vergisson, bevor wir zurück zu unserem Paradies fahren.
 
 
 

Kommentare:

  1. Ebenfalls eine schöne Landschaft - auch oder gerade bei Regenwetter.

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  2. Die uns unbekannte Gegend gefällt uns - doch noch mehr fasziniert sind wir von den ganz feinen Zingara-Bildern.
    Einen herzlichen Sonntags-Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht wirklich nach einer schönen Urlaubsregion aus ... besonders natürlich auch durch die vielen schönen Bilder von Zingara - sie hat einen ganz besonderen Charme!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen