Samstag, 16. Januar 2016

{Hundebücher} Mein Hund


Letztes Jahr sind Hundebücher etwas zu kurz gekommen, dabei habe ich gar nicht einmal sooo wenig gelesen; nur hier auf den Blog haben sie es bisher nicht geschafft.
 

Erst seit Weihnachten steht das Fotografiebuch "Mein Hund" (ein sehr aussagekräftiger Titel übrigens...)  der deutschen Tierfotografin Regine Heuser bei mir im Bücherregal (eigentlich steht es ja gar nicht so oft im Regal, weil ich es so oft hervorhole...).
Es ist wie ein Fotografie - Workshop aufgebaut: Angefangen über detaillierte Erklärungen der richtigen Kameraeinstellungen, über Tipps zur Bildgestaltung sowohl beim Outdoor- wie auch beim Indoor-Shooting bis hin zur Nachbearbeitung sind alle Themen gut verständlich beschrieben. Nicht einmal der Theorieteil kommt trocken rüber.  Dabei spielt sicher auch das gelungene Seitenlayout eine Rolle.
Sehr wichtig sind hier natürlich auch die Fotos! Mir pesönlich gefällt Heusers Stil sehr gut. Wäre sie nicht so weit entfernt, würde ich jedenfalls sofort ein Shooting und einen Workshop bei ihr buchen!

Für mich ist es wohl das bisher beste Fotografie-Buch! Und vielleicht schaffe ich es ja jetzt einmal, den schwarzen Fleck vor hellem Hintergrund zu fotografieren, so dass man sogar erkennt, dass es sich dabei eigentlich um Zingara handelt...

Kommentare:

  1. Ich bin auch im Besitz dieses Buches, obwohl meine Rezension nicht ganz so gut ausfallen würde. Etwas wirr und oberflächlich braucht man wohl schon etwas an fotografischer Erfahrung, um damit etwas anfangen zu können. Geschmackssache eben. Dennoch kann ich kein anderes empfehlen. Es ist das einzige in meinem Bücherregal speziell zu Hunden...

    LG Andrea mit Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe zu, ich habe jeweils Mühe, schlechte Punkte zu finden. ;-) Nichtsdestotrotz finde ich es das bisher beste Hundefotografiebuch (von bisher 4). Wer gezielt Tiere fotografieren möchte, sollte wohl generell schon etwas Erfahrung haben. Und Üben muss dann sowieso jeder selber...

      Löschen
  2. Gute Idee, Frauchen hat demnächst Geburtstag da werd ich es ihr schenken - denn gestern habe ich so toll im Tiefschnee herumgetollt und was hatte sie nachher auf dem Bildschirm - ihr habt es erraten - "schwarze Löcher".
    Vom tiefverschneiten Jurasüdfuss
    Ayka

    AntwortenLöschen