Montag, 24. August 2015

Mont Drumont

Am Abreisetag hatten wir nochmals prächtiges Sommerwetter. Uns war es sogar zu warm, weshalb Zingara und ich die geplante Wanderung abkürzten. Trotzdem folgt eine Bilderflut, weil ich mich einfach nicht entscheiden konnte.

 
 
Start war bei der Ferme-Auberge du Drumont gleich oberhalb unseres Ferienhauses. Der Drumont scheint ein Mekka für Gleitschirmflieger zu sein. So war zumindest der erste Abschnitt nicht ganz so einsam, wie ich es mir gewünscht hatte.
 
Der höchste Punkt des Drumonts, natürlich inklusive Vaches Vosgiennes


Dort hinten ist der Grand Ballon




 

Hochweiden - sogenannte Hautes chaumes
 
Wir haben den höchsten Punkt erreicht: Tête de Fellering

wohlverdiente Pause im Schatten







 
Schön war's! Weitere Graue Schnauzen-Wanderungen in den Vogesen sind jedenfalls geplant. 


Kommentare:

  1. Soooo schön, wir haben jedes einzelne Bild voll genossen, gut konntest du dich nicht zu einer Reduktion entscheiden. Wir freuen uns jedenfalls schon auf die Fortsetzungen
    Ayka und Erika

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich wunderschön. Leider geht die freie Zeit immer so schnell um. Das Bild von der Bank steht für Erholung und Entspannung pur und dann dieser herrliche Ausblick. Wirklich wunderbar. Besonders mag ich noch das Schatten-Pausen-Bild von Zingara. Auch dieses hat etwas ganz friedliches….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen