Samstag, 4. Juli 2015

Heiss!

oder wie wir Hitzetage irgendwie überstehen.

Wir mögen die Hitze nicht. Wenn Zingara reden könnte, würden wir gemeinsam über Temperaturen über 20 Grad jammern. ;-) Und auch jetzt wünsche ich mir den Winter herbei. Irgendwann ziehen wir in die Arktis! ;-)

  • Die lange Runde wird in die frühen Morgenstunden gelegt. An richtig heissen Tagen sind wir auch schon um vier Uhr morgens los und haben unterwegs gefrühstückt.


  • Ich gebe mir Mühe, kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn wir einmal nicht drei Stunden am Tag unterwegs waren. Das ist dieses Jahr sehr viel einfacher als auch schon...
Bei älteren Menschen steigt das Risiko eines Kreislaufkollaps' bei Temperaturen über dreissig Grad beträchtlich an. Bei Tieren wird das wohl nicht anders sein.
  • Um Zingara trotzdem zu beschäftigen, muss sie sich ihr Futter im Garten zusammensuchen...
  • ... oder durch Kopfarbeit erarbeiten.


  • Wir vermeiden das Laufen auf Asphalt (deshalb). Zingara wird direkt in den Wald gekarrt.

  • Möglichst oft gehen wir ans Wasser. Leider fehlt uns ein See in der näheren Umgebung. Aber Bäche, Flüsse und Brunnen tun es auch.





 
  • Ich nehme auf jeden Spaziergang Wasser mit. Erstens kann ich darauf verzichten, dass Zingara an Leptospirose erkrankt. Und zweitens trinkt Zingara wegen ihrer Nierenerkrankung sowieso schon deutlich mehr als früher.
  • Zur Erfrischung gibt es Hundeeis. Um die Anstrengung auch für mich gering zu halten, stelle ich einfach einen Quarkbecher oder eine Nassfutterschale in den Tiefkühler. Bevor Zingara schlecken darf, gebe ich lauwarmes Wasser über die Eisoberfläche. Nicht, dass die Zunge noch anklebt! 
  • Und bis zur nächsten Kaltfront machen wir jetzt Siesta.

Kommentare:

  1. Bei uns sieht es nicht besser aus...Ich wünschte es würde kälter werden....Viele von den Dingen gibt es hier auch. So trage ich Socke in den Wald, um den Gang auf den heißen Steinen zu ersparen...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Siesta - genau das mache ich auch.
    Das mit dem in den Wald karren gefällt mir echt gut, so ein Mobiel muss ich dringend beantragen, genau wie das Frühstück unterwegs.
    Hitzegrüsse von Ayka die demnächst in den Keller umzieht

    AntwortenLöschen
  3. Sehr nobel, mit Kutsche... ;) Prinzessin Zingara kann sich wahrlich nicht beklagen.

    Aber um 4 Uhr früh ist jetzt echt tapfer...;)

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  4. Ja genau so eine Kutsche hätte ich auch gerne! Ich bleibe lieber in meinem Garten! sollen die Zweibeiner doch lieber ohne mich Gassi gehen ;)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen