Donnerstag, 26. Januar 2012

Dummyarbeit

Als hätte ich bereits etwas geahnt, gönnte ich mir für die Halbzeit in der Kleintierklinik Verena Ommerlis Buch "Dummyarbeit mit Retrievern":

Wir begleiten Labradorwelpe Kenny vom ersten Tag bei seiner neuen Familie bis er zirka jährig ist. Dabei wird auch das Sozialisieren inkl. Welpenspielstunden kurz abgehandelt - das Buch ist also ziemlich umfassend. Ich habe auch viele neue Trainings-Inputs erhalten. Verena Ommerli zeigt Ausbildungsansätze für sehr arbeitshungrige wie auch für weniger motivierte Hunde auf. Die Übungen könnten aber ruhig etwas genauer beschrieben werden. Ausserdem finde ich es ziemlich schwierig, im Buch etwas wieder zu finden, da es sich praktisch durchgehend um einen fliessenden Text handelt. Nichts desto trotz möchte ich es in meiner Bibliothek nicht mehr missen!

Weitere Infos finden sich hier.

Mittwoch, 25. Januar 2012

Agility Right from the Start

Ich habe mich für das Überleben des Pferdeblocks mit einer neuen Clicker- und Agility"bibel" belohnt.  :-)

Das Buch ist einfach nur WOW! Eigentliches Gerätetraining beginnt erst ab Seite 230, vorher bekommt man eine Fülle von Clickerideen geliefert, die jedem Hund etwas bringen (Hinterbeine gebrauchen, Geräusche und wackelnde Untergründe toll finden,...) Ich war schon länger auf der Suche nach einem Buch mit Shaping-Ideen - hier habe ich es gefunden. Praktisch alle Übungen werden durch Freies Formen aufgebaut. Es gibt aber nicht nur Aufgaben für die Hunde, sondern auch Übungen für Zweibeiner, die jedem Clickerer etwas bringen. Der einzige Wehmutstropfen: In dem 440-seitigen Wälzer wird weder ein Aufwärmen noch ein Cool-down erwähnt. Dafür findet man auf der offiziellen Seite (www.agilityrightfromthestart.com) weitere Trainingsideen und Videos.
Weitere Infos finden sich bei den Vier-Pfoten-Bücher.

Sonntag, 22. Januar 2012

7 Sachen

Nach der Idee von Frau Liebe („Immer wieder Sonntags: 7 Sachen, die ich mit meinen Händen gemacht habe“) kommen hier „7 Sachen, die ich an diesem Wochenende mit/für Zingara gemacht habe“:

1. Zwei Stunden vor Dienstschluss mit dem Zug nach Hause zu Zingara gefahren, in der Hoffnung, dass in dieser Zeit kein Notfall mehr kommt.

2. Mehrmals die Futtertube gefüllt.

3. Zum ersten Mal in diesem Jahr longiert (endlich!) und das gleich mit einem Doppelkreis. Zingara fand es extrem lustig.

4. In der Bibliothek viele neue Bücher geholt. Zingara fand es extrem langweilig.

5. Dummytraining! Hier ein kleine Suche.

6. Klickverschlüsse bemalt für die Sommerkollektion 2012 :-)

7. Zum Abschluss Zingaras Lieblingsabendspaziergang entlang von Hauptstrassen und durchs Industriequartier gemacht (mein Favorit wären die ruhigen Quartierstrassen und Feldwege gewesen...)

Dienstag, 17. Januar 2012

Alte Hunde sind die besten Hunde

Gene Weingarten:
Alte Hunde sind die besten Hunde
Autorenhaus Verlag GmbH
2009
Hardcover, 162 Seiten


Dieser Band erzählt von ungewöhnlichen, berührenden Lebensgeschichten alter Hunde und wird durch fotografische Charakterstudien ergänzt. Wer je einen alten Hund geliebt hat, erkennt den eigenen vierbeinigen Freund und Begleiter - an einer bestimmten Neigung des Kopfes, einer besonderen Angewohnheit, einer typischen Pose oder seinem Lächeln, das die hochgezogenen Lefzen andeuten.

Meine Meinung:
Ein wunderbares Buch! Beim Lesen der liebevoll geschriebenen Portraits schwankte ich zwischen Lachen und Weinen. Kleine Geschichten aus dem Leben des jeweiligen Hundes zeigen seine Besonderheit. Absolut empfehlenswert!

Montag, 16. Januar 2012

Endspurt

Noch genau vier Wochen:


Und dann habe ich tatsächlich eine ganze Woche Ferien *freu*. Ich hoffe schon jetzt auf schönes Wetter und viel Schnee. :-) Und bis dahin nicht allzu viele Kratzer...

Samstag, 14. Januar 2012

Eigentlich...

Eigentlich war ja ein Voran zur umgefallenen Tanne, um dort dann drei Dummies zu suchen, geplant...

video

Und eigentlich kann Zingara so eine Aufgabe problemlos erfüllen... :-)

Und eigentlich müsste ich solche Anfälle nicht auch noch bestätigen... :-)


Montag, 9. Januar 2012

2012


Für das Jahr 2012 habe ich für einmal - oh Wunder - keine eigentlichen Ziele, die ich mit Zingara erreichen möchte. Natürlich will ich, so gut es eben geht, weitertrainieren und Fortschritte machen, sei es im Fährten, in der Dummyarbeit, im Longieren und im Tricktraining. Aber ich wäre schon überglücklich, wenn ich mehr Zeit mit ihr bekommen würde, um zu spielen, durch den Wald zu toben, zu "dreckeln",...

Ein paar Wünsche habe ich aber trotzdem. :-)
Zingara soll weiterhin so gesund und fit bleiben wie bis anhin! Manchmal kann ich es gar nicht glauben, dass sie schon 10.5-jährig sein soll!
Und dann wäre ich noch froh, wenn ich Ende Jahr dann das Staatsexamen bestehen würde und ich bis dahin eine Idee für mein weiteres Leben bekäme...
Für die Seite wünsche ich mir, dass ich irgendwann die Werbefreiheit erstehen werde und es dann endlich mit den doofen Pop-Ups vorbei sein wird.

Mittwoch, 4. Januar 2012

Bestürzung

Mit grosser Bestürzung habe ich erfahren, dass eine der engagiertesten und bekanntesten Labradorzüchterin der Schweiz plötzlich verstorben ist. Ich habe sie nicht einmal persönlich gekannt und doch hat es mich mitgenommen, denn ich war sehr beeindruckt von ihren Standpunkten betreffend Zucht(ziele) und Trainingsmethoden und bewunderte ihre tollen Field Trial-Labbis.

Sonntag, 1. Januar 2012

7 Sachen

Nach der Idee von Frau Liebe („Immer wieder Sonntags: 7 Sachen, die ich mit meinen Händen gemacht habe“) kommen hier „7 Sachen, die ich an diesem Wochenende mit/für Zingara gemacht habe“ (endlich wieder einmal ein Wochenende!):

1. mit Zingara auf dem Sofa gekuschelt und versucht gleichzeitig ein Buch zu lesen ("Der Duft von Schokolade")

 

2. Den letzten Spaziergang vom Jahr gemacht. Und mich fast überhaupt nicht darüber genervt, dass Zingara wieder Sachen zusammengefressen hatte...


3. Den ersten Spaziergang im 2012 gemacht - doch etwas später als gewohnt. Zingara ist sichtlich genervt... :)

4. Auf der Neujahrswanderung "tote Robbe" gespielt (nur Zingara).

5. Auf der Neujahrswanderung sich durch den Schnee gekämpft. Es war deutlich anstrengender als erwartet...

6. Geclickert

7. Ausgeruht.

Frohes neues Jahr!

Die Up-Dates 2011 finden sich hier.