Samstag, 19. September 2020

Auf den Napf

Wir haben es bisher tatsächlich noch nie auf den Napf geschafft haben, dem höchstgelegenen Aussichtspunkt zwischen dem Emmental und dem Entlebuch. Höchste Zeit, das zu ändern! 


Zum Gipfel führt weder eine Strasse noch eine Bahn und ist also nur zu Fuss erreichbar. Und so machen wir uns frühmorgens an einem heissen Sommertag auf den Weg. Die Wanderung beginnt ganz harmlos durch das schattige Tal der Luthern entlang. 

Gut, haben wir kein Einhorn dabei!

Wir haben quasi die Direttissima gewählt, dementsprechend steil geht es die nächsten zwei Kilometer aufwärts. 



Aber kaum haben wir die Kantonsgrenze vom Luzernische ins Bernische überquert, werden wir mit einer genialen Aussicht auf die Berner Alpen belohnt. 


Beim Bergrestaurant Napf machen wir eine kurze Verschnaufpause. Ciarán bekommt endlich den Rest seines Frühstücks und wir gönnen uns einen frischen Nussgipfel. 



Etwas weniger steil geht es dann wieder hinunter ins Tal. 

Mein Schwarzer Fleck in der Sommersonne


Mittwoch, 16. September 2020

Mittwoch, 9. September 2020

Mittwoch, 2. September 2020

Mittwoch, 26. August 2020

Mittwoch, 19. August 2020

Mittwoch, 12. August 2020

Samstag, 8. August 2020

Unterwegs beim Schwarzsee


Nach den ziemlich verregneten Tagen im Berner Oberland hatten wir bei unserem angehängten Zweitagesausflug in die Freiburger Voralpen grösseres Wetterglück. 
Beim abendlichen Rundgang um den Schwarzsee wurden wir nochmals kräftig verregnet, aber immerhin war der nächste Tag ein perfekter Wandertag. 
Einer Sage nach ist der Schwarzsee wegen eines Drachens entstanden. Ein Einsiedler hat ihn damals mit einem Kreuzzeichen gebannt, woraufhin der Drache von seinem Felsen in den See fiel und nie mehr gesehen wurde. 
Inzwischen kann man ihn aber sogar wieder zum Leben erwecken. Ciarán war von seinem Fauchen und Flügelschlagen nicht sonderlich beeindruckt...
Am Wandertag nahmen wir es gemütlich und liessen uns vom Sessellift hinauf zur Riggisalp bringen. 
Von dort aus wanderten wir über blühende Alpwiesen...
... an zahlreichen Kuhherden vorbei...
... zur Urlandschaft Breccaschlund und dann wieder hinunter zum Schwarzsee, ...
... wo Ciarán zum Abschluss ein erfrischendes Bad geniessen konnte.  

Mittwoch, 5. August 2020