Samstag, 22. Juni 2019

Südfrankreich Edition 2019

Ein paar Impressionen aus einer Woche in der südfranzösischen Pampa. 







Huch, was macht sie denn da?!










Mittwoch, 19. Juni 2019

Samstag, 15. Juni 2019

28 Monate Ciarán

Gelacht: Ganz gezielt hat er die Bambussprossen aus dem Boden gerissen (sogar in den Ferien muss der arme Hund arbeiten!) | Ich glaube, Ciarán war wahnsinnig froh, als er nach den Ferien den Vormittag endlich wieder schlafend verbringen durfte. 😅 Er ist jedenfalls sehr schnell in seiner Box verschwunden. 


Angerissen: Eine Kralle - eigentlich nicht tragisch, ausser es passiert beim eigenen Hund... Und wie er sich die vielen Schürfungen geholt hat, kann ich mir auch nicht so genau erklären.

Gestaunt: Wie Ciarán bereits in der zweiten Stunde über vierhundert Meter getrailt hat. Es wäre ja schon spannend, zu wissen, was die Hunde alles riechen.


Trainiert: Ich hatte viele Pläne für die Ferien, schlussendlich haben wir dort gar nichts gemacht.

Gedacht: Wenn ich pensioniert bin, wandere ich nach Südfrankreich aus. 😉

Mittwoch, 12. Juni 2019

Sonntag, 9. Juni 2019

Reuss-Spaziergang


An einem der ersten heissen Sommertagen konnte uns nur ein Flussspaziergang motivieren. 


Nach einem Blick auf die Wanderkarte ging es für uns an die Reuss, wo wir ganz viele Badebuchten entdeckt haben. 


Zum ersten Mal hat Ciarán sogar den Kopf unter Wasser gesteckt, weil er einen riesengrossen Ast auf dem Flussboden entdeckt hat, den er retten musste. Allgemein hatte er auf dem Spaziergang sehr viel "Arbeit". 😄


Den faulen Nachmittag im Garten hat er sich jedenfalls verdient. 

Mittwoch, 5. Juni 2019

Samstag, 1. Juni 2019

10 kleine Glücksmomente im Mai

♥ Ein langer Abendspaziergang, bei dem es sich anfühlte, als wäre es Wochenende.


♥ Wenn ich Ciarán von einem völlig neuem Startpunkt aus hundert Meter voran schicke und er einfach losrast (und er dann mit dem Dummy zurückgerannt kommt). 
♥ Als Ciarán im Restaurant auf engstem Raum mit vier anderen Hunden erstaunlich ruhig bleibt.
♥ Alles wieder trocken zu bekommen.
♥ In der neuen Übungsgruppe konnten wir bereits unangeleint trainieren, ohne dass Ciarán einen anderen Hund zum Spielen auffordern musste.


♥️ Wenn extra der Trainingstag geändert wird, damit ich auch kommen kann.
♥ Mit der Box fährt er auch gerne mit dem Nichthundeauto mit (ohne Box legt er sich lieber bei strömenden Regen in einer Pfütze auf den Rücken, anstatt einzusteigen. Man könnte meinen, was wir mit diesem armen Hund anstellen!)
♥ Im Garten sitzen, mit Ciarán auf den Füssen, damit man ihn so richtig gut knuddeln kann.


♥ Ohne Halsband und Leine das Haus verlassen können.
♥ Wenn einem bei jedem Schritt der Duft von Thymian in die Nase steigt.

Mittwoch, 29. Mai 2019

Mittwoch, 22. Mai 2019

Samstag, 18. Mai 2019

27 Monate Ciarán

Gesehen: spielende Fuchskinder im Wald


Gedacht: Gewisse Diagnosen sollten erst ab einem gewissen Alter erlaubt sein und ganz bestimmt nicht bei einem zweijährigen Hund. 

Gestartet: Die Clickertrainer-Ausbildung, mit der ich schon seit zehn Jahren liebäugle. Bisher haben nur die Daten nie gepasst. 


Gestaunt: Das Buschtelefon reicht bis ins Nachbardorf. | Der Hund, der sich beim Anblick eines anderen Hundes lange kaum kontrollieren liess; der Hund, mit dem ich auf dem Hundeplatz häufig in den anderen Auslauf gegangen bin, damit er sich einigermassen konzentrieren konnte, rennt jetzt beim freien Spiel schnurstracks an den anderen Hunden vorbei zum Apfelbaum. 


Gehoopert: u.a. diesen Parcours: