Samstag, 17. August 2019

30 Monate Ciarán


Geklaut: Die Fernbedienung für den Dummylauncher 😅 So braucht er mich gar nicht mehr fürs Dummytraining. 😂

Gelacht: Wenn man die Videos vergleicht, wie Ciarán und seine Schwester - unabhängig voneinander - mit Schuhen spielen (fragt lieber nicht 😝), ist die Verwandtschaft offensichtlich.

Entdeckt: Eine neue Badestelle am Fluss.


Gesetzt: den "Kastrationschip" für ein Jahr. Bis dahin habe ich mich hoffentlich mit dem Gedanken angefreundet, dass ich Ciarán nicht ankören lassen.

Gefunden: Den Objektivdeckel im hohen Gras. Es hat nur Vorteile, wenn der Hund die verlorenen Sachen wiederfinden und apportieren kann...

Gefressen: Wir sind inzwischen bei den Mirabellen, Zwetschgen und Äpfeln angelangt...


Gestaunt: Nach der Mittagspause habe ich vergessen die Box zu schliessen, weil Ciarán gleich nach dem Spaziergang darin verschwunden ist. Ich habe ganz schön gestaunt, als Ciarán fünf Minuten vor Feierabend plötzlich neben mir gestanden ist.

Gedacht: Jetzt könnte man eigentlich die Zeit anhalten, sodass Ciarán für immer 2.5-jährig bleibt. 

Verloren: wir haben ein weiteres Spieli im Fluss verloren - diesmal bin ich Schuld...

Gefreut: Die Fear free-Mitgliedschaft für Haustierhalter ist jetzt komplett kostenlos.

Mittwoch, 14. August 2019

Mittwoch, 7. August 2019

Mittwoch, 31. Juli 2019

Samstag, 27. Juli 2019

Zu den Arvenseeli


Auf der Hinfahrt war der Himmel wolkenverhangen und regnerisch. Wir fragten uns, ob der Ausflug wirklich eine so gute Idee war. Aber jetzt waren wir unterwegs, jetzt ziehen wir es auch durch. 


Die erste Gondel brachte uns bequem hoch zur Alp. Dort oben fielen noch die letzten Regentropfen, bevor es aufklarte. Perfekt! 

Das erste Wegstück führte durch blumenreiche Alpwiesen. Wir wunderten uns noch, dass wir gar keine Kühe antrafen, nur um kurz darauf zu merken, dass sie erst jetzt nach dem Melken wieder auf die Alp getrieben wurden. 


Wir erreichten die ersten Bäche, wo sich Ciarán schon einmal abkühlen konnte. 



Und kurz darauf entdeckten wir das erste Arvenseeli, wo es endlich Frühstück gab. 


Die Seen haben nur während zwei bis drei Monaten im Jahr Wasser. Ab dem Herbst sind sie wieder ausgetrocknet. 




Der Rückweg führte uns durch einen Arvenwald und über Alpwiesen (zugegeben - die idyllischen Bergseen waren fast nicht mehr zu toppen.)



Zurück bei der Bergstation spuckte die Gondelbahn inzwischen Massen an Menschen aus. Für heute hatten wir also alles richtig gemacht. 

Mittwoch, 24. Juli 2019

Mittwoch, 17. Juli 2019

Samstag, 13. Juli 2019

29 Monate Ciarán


Gelacht: Er klaut einfach alles. 

Gefressen: Kirschen! Wir hatten etwa drei Monate Fallobst-Pause, jetzt fängt die Saison wieder an. Und Ciarán findet JEDEN Kirschbaum.

Umsorgt: Wir hatten übers Wochenende wieder einmal einen kleinen Gast. Ciarán musste ganz genau kontrollieren, ob wir auch ja alles richtig machen.

Ein Hausrotschwanzküken

Gesehen: Ein Helikopter ist auf unserem Hundesportplatz gelandet. Ciarán nahm sowohl die Landung als auch den Abflug ganz cool.

Trainiert: Sowohl das Rückwärtslaufen wie auch das Aufräumen klappt endlich!


Zum ersten Mal gemacht: Wasserarbeit im Dummytraining. 

Gedacht: Zum Glück fliesst fünfzig Meter vom Haus entfernt ein Bach, wo sich Ciarán abkühlen kann. 

Mittwoch, 10. Juli 2019

Mittwoch, 3. Juli 2019