Mittwoch, 17. Januar 2018

Samstag, 13. Januar 2018

47 Wochen Ciarán

Die 37. Woche mit dem Wirbelwind (1. - 7. Januar 2018)


Gewicht: 26.8 kg
Schulterhöhe: 58 cm

Spitznamen: Zwerg, Clown, Kiru(kiru), Spätzli, Schläckibueb

Zum ersten Mal gemacht: Ein Röntgenbild. | Er wollte lieber zu Hause bleiben, als mit zur Arbeit kommen. | Er muss nicht mehr jede Nacht in der Box schlafen. | Mit einer Katze genäselt.

Zugesehen: Wie Burglind Ziegel vom Dach unseres Arbeitsortes geholt hat und die Frontscheibe des Autos einer Kundin zerbrochen hat (1. parkiert man vielleicht nicht unbedingt dort, wo bereits zerbrochene Ziegel liegen und 2. haben wir ihr gesagt, sie solle doch besser am Strassenrand parkieren...)

Gespielt: mit einer hübschen Labi-Dame. Ich habe aber immer noch nicht das Gefühl, dass er einen Unterschied zwischen Weibchen und Männchen gemerkt hat.


Geübt: Zur Ruhe kommen, "Blitzwendung", "Syy loo", Handtouch, an lockerer Leine laufen, Leckerchen-Zähl-Spiel, die Grundstellung, Steh, Stopp, Voran, "Five", "Pfötli", "Hot Dog", Bodentarget, "Zick" und "Zack", "Maus", "It's your choice", Achtung - fertig - los, Rundum, Kinn,  Zähne putzen

Gesportelt: Der Wald ist zurzeit ein ziemlicher Hindernisparcours...


Gesorgt: Um Ciarán - ich muss mich wohl noch etwas an den Gedanken gewöhnen, dass ich jetzt einen wehleidigen Rüden zu Hause habe... (Zingara hätte sich wohl eher die Zunge abgebissen als irgendeine Schmerzäusserung zu zeigen) Ich erinnere mich da noch an die Episode im Sommer, als er einmal erbrochen hatte und danach ganz erbärmlich wimmerte. Ich dachte natürlich schon an Magendrehung oder ähnliches. Aber nach etwas "Schösselen" ging es ihm schon wieder gut... Diesmal befürchtete ich einen Fremdkörper (im Nachhinein betrachtet konnte ein Fremdkörper zwar kaum möglich sein, aber an diesem Abend hat mir der Gedanke keine Ruhe mehr gelassen). Als wir in der Praxis waren, war Ciarán aber bereits wieder sehr munter...


Gedacht: Vom Frühling wieder in den Winter. | Was Körperkontakt angeht, hat er absolut keine Hemmungen. 

Gelacht: Über die Aussage, dass "Ciarán so langsam richtig langweilig wird". Offensichtlich fruchtet mein Entspannungstraining. 😉 | Als sich ein paar Kälber und Ciarán gegenseitig die Nasen schleckten. 

Mittwoch, 10. Januar 2018

Samstag, 6. Januar 2018

46 Wochen Ciarán

Die 36. Woche mit dem Wirbelwind (25. - 31. Dezember)


Gewicht: 26.3 kg
Schulterhöhe: 58 cm

Spitznamen: Zwerg, Clown, Kiru(kiru), Spätzli, Schläckibueb

Zum ersten Mal gemacht: Weihnachten und Silvester gefeiert

Gehört: Feuerwerk, das Ploppen einer Tischbombe


Geübt: Zur Ruhe kommen, "Blitzwendung", "Syy loo", an lockerer Leine laufen, Leckerchen-Zähl-Spiel, die Grundstellung, Steh, Stopp, Voran, "Five", "Pfötli", Sitzpfiff, "Hot Dog", Bodentarget, rückwärtslaufen, "Zick" und "Zack", "Maus", "It's your choice", Rundum, Verbeugen, Kinn, Verbeugen, Männchen, Zähne putzen

Gefreut: Wir konnten endlich wieder einmal einen Ausflug bei Sonnenschein machen.


Geklaut:  Einen Lippenstift, einen Nassrasierer 😱 (immerhin hat er ihn am Griff genommen und sich nicht verletzt), eine - immerhin neue - WC-Bürste 😱, einen neuen Lederstiefel

Rein gebissen: In einen Christstollen. Wer legt so etwas aber auch unter den Weihnachtsbaum?!

Gekränkelt: Erst hat es mich erwischt, drei Tage später war Ciarán total matt, so dass ich mir schon grosse etwas Sorgen machte.


Hätten wir nicht gebraucht: Ich hätte ja gerne in der Altjahrswoche frei gehabt, aber für das habe ich wieder einmal den falschen Job... 

Gedacht: Letztes Jahr hat an Weihnachten eindeutig ein Hund gefehlt. 

Gelacht: Ich habe ihn dabei ertappt, wie er mit der Nase Tiegelchen vom Rand in die Badewanne gestupst hat. | Wenn er im ersten Stockwerk verschwindet, um eine Minute später mit einem Fund (siehe bei "Geklaut") zurückzukommen und uns stolz zu präsentieren. 

Erfolgserlebnisse: Es ist keine einzige Christbaumkugel zerbrochen! Da hätte ich die Wette verloren. 😉

Mittwoch, 3. Januar 2018

Sonntag, 31. Dezember 2017

10 grosse Glücksmomente im 2017

♥ Als ich erfahren habe, dass auch ein Welpe für mich dabei wäre. 
♥ Wie der kleine Herr Blau in meiner Kniebeuge geschlafen hat. War es Zufall? So hat er jedenfalls mein Herz erobert!


♥ Als feststand, dass Herr Blau mein Ciarán ist - auch wenn der Frechdachs bei uns ganz anders war als noch in seiner Zuchtstätte. 😉
♥  Mit ihm gemeinsam die Welt entdecken. Da ist plötzlich jeder Grashalm spannend!


♥ Sich daran freuen, was für ein Sonnenschein er ist. Er ist ja wirklich immer gut drauf (und hat auch ganz viel Seich im Kopf 😜).
♥ Wenn er wieder einmal freudig mit einem seiner Funde angedackelt kommt. Da lagen wir vor Lachen öfters auf dem Boden.


♥ Richtig, richtig anstrengend war er ja eigentlich höchstens zwei Monate lang. Jetzt ist er nur noch  anstrengend. 😉
♥ Die Ferien waren dieses Jahr ganz besonders toll.


♥ Ihm beim Arbeiten zuzuschauen. Diese Energie! Dieser Fokus! Einfach unglaublich. 
♥ Gemeinsam zu kuscheln.
♥ Immer öfters das Gefühl haben, dass aus uns etwas ganz grosses wird (was Team und Bindung betrifft).



 🐾 Guter Rutsch und frohes neues Jahr! 🐾

Ich bin gespannt, was uns 2018 bringt.


Samstag, 30. Dezember 2017

45 Wochen Ciarán

Die 35. Woche mit dem Wirbelwind (18. - 24. Dezember)


Gewicht: 27.9 kg
Schulterhöhe: 58 kg

Spitznamen: Zwerg, Clown, Kiru(kiru), Spätzli, Schläckibueb

Zum ersten Mal gemacht: Geschenke ausgepackt.


Gesehen: Wanderschafe

Geübt: Unsere Liste wird ja immer länger! Zur Ruhe kommen, "Blitzwendung", "Syy loo", an lockerer Leine laufen, Leckerchen-Zähl-Spiel, die Grundstellung, Steh, Stopp, Voran, "Five", "Pfötli", Sitzpfiff, "Hot Dog", Bodentarget, rückwärtslaufen, "Zick" und "Zack", "Maus", "It's your choice", Rundum, Verbeugen, Kinn, Verbeugen, Männchen, Zähne putzen, The Bucket Game, Berührungen und "Pieks" (wieder einmal bewusst)


Gefreut: Zum allerersten Mal war unser Orthopäde mit Ciaráns Entwicklung schon vor dem "Knacken" ganz zufrieden. | Er hat ein paar ganz tolle Spielzeuge erhalten.

Zerfleddert: Das Kunststofffläschchen mit dem Reise-Aftershave. Ich war leider nicht dabei, aber es hat offensichtlich nicht geschmeckt... | Er hat die Nase eines Schneemannes geklaut und verspeist. Ich kann nur hoffen, dass uns niemand beobachtet hat. 🙈

Geklaut: Deko des Weihnachtsbaums bei uns im Hauseingang 🙈 | Ein Schaf der Weihnachtskrippe


Gedacht: Der Schnee ist eine Woche zu früh gekommen!

Geschaut: Die Doku über den ersten Job junger Tierärzte. Hach, ich kann ihnen so gut nachfühlen. 

Gelacht: Vor zwei Wochen ist er doch endlich die Treppe rauf gekommen - und jetzt tut er wieder so, wie wenn er das nie geschafft hätte. Immerhin dauerte es diesmal nicht sooo lange, ihn davon zu überzeugen, dass er es eigentlich kann. 

Mittwoch, 27. Dezember 2017

Samstag, 23. Dezember 2017

44 Wochen Ciarán

Die 34. Woche mit dem Wirbelwind (11. - 17. Dezember)


Gewicht: 27.9 kg
Schulterhöhe: 58 cm

Spitznamen: Zwerg, Clown, Kiru(kiru), Spätzli, Schläckibueb

Zum ersten Mal gemacht: Endlich geübt, die Zähne putzen zu lassen (das steht eigentlich seit acht Monaten auf meiner To train - Liste...) | Blutegel bestaunt.

Gehört: Weihnachtslieder

Geübt: Zur Ruhe kommen, "Blitzwendung", "Syy loo", an lockerer Leine laufen, Leckerchen-Zähl-Spiel, die Grundstellung, Steh, Stopp, Voran, "Five", "Pfötli", Sitzpfiff, "Hot Dog", Bodentarget, rückwärtslaufen, "Zick" und "Zack", "Maus", "It's your choice", Rundum, Verbeugen, Kinn, Verbeugen, Männchen, unsere Version von Susan Garretts 1-2-3-Game, Zähne putzen


Geklaut: Einen Schokoladennikolaus von einem öffentlichen Weihnachtsbaum. 🙈 Die Beweise musste ich dann natürlich vernichten.

Hätten wir gebraucht: mehr Licht

Gedacht: Ich habe immer noch das Gefühl, er sei ein Hundebaby. | Und schon haben wir die letzte Trainingsstunde des Jahres. | Ich hätte auch gerne so viel Energie wie Ciarán. | Mit ihm macht Spielen/Trainieren so viel Spass (bei uns ist Trainieren = Spielen)! 

Gelacht: Wenn er die Karotten nicht aus dem gefrorenen Boden bekommt, werden sie halt einfach so weit wie möglich abgeraspelt.


Erfolgserlebnisse: Selber merkt man es ja gar nicht mehr, aber laut unserer Trainerin kann ich Ciarán inzwischen ganz gut herunterfahren. 

Mittwoch, 20. Dezember 2017